OxMox Indianerfreizeit der NAJU BW

Perlen fädeln

Geschicklichkeitsspiel für Mädchen und Jungen

Zwei Kinder fädeln während der Lagerolympiade Perlen auf eine Schnur - Foto: NAJU BW / V. Kozel
Zwei Kinder fädeln Perlen auf eine Schnur - Foto: NAJU BW / V. Kozel

Vorbereitung

Für jede Mannschaft muss folgendes gerichtet werden:

  • 1 am Ende mit einer Perle verknoteter Faden und aufgefädelter Nadel
  • eine abgezählte immer gleich große Anzahl von Perlen in einer Schüssel oder einem Teller

Spielziel

Die eigenen Perlen schneller aufzufädeln wie die anderen Mannschaften

Spielverlauf

Die einzelnen Mannschaften stellen sich bei ihren Schüsseln oder Tellern auf. Vor dem Startzeichen darf man sich zwar eine Taktik überleben, das Berühren von Perlen, Tellern/Schüsseln oder Nadeln ist jedoch verboten.

Nach dem Startsignal versuchen die einzelnen Spieler die vorbereiteten Perlen so schnell wie möglich mit Hilfe der Nadel auf den eigenen Faden aufzufädeln. Hierbei ist es nur erlaubt eine Perle gleichzeitig in der Hand zu haben. Die anderen Perlen müssen im Teller bzw. der Schüssel verbleiben.

Gewonnen hat am Ende die Mannschaft, die als erstes die Perlen der eigenen Schüssel bzw. des eigenen Tellers aufgefädelt hat. Der jeweilige Schiedsrichter ist hierbei ausschlaggebend.
Spielt man das Spiel in einer Spielekette kann man die weiteren Platzierungen über zu Ende fädeln oder aber auch Stillstand und entsprechendes Auszählen der jeweils bereits aufgefädelten Perlen ermitteln.

Varianten

  • Die Perlen werden im Vorfeld nicht abgezählt und stehen in unbegrenzter Zahl zur Verfügung. Gewonnen hat in diesem Fall die Gruppe, die in einer vorgegebenen Zeit die meisten Perlen auffädeln konnte.
  • Das Auffädeln der Perlen wird nicht von ein oder zwei Spielern durchgeführt. Gefädelt wird immer eine vorher festgelegte Anzahl an Perlen in einer Staffel.

Personen

  • 1-2 Personen pro Mannschaft
  • 1 Schiedsrichter pro Mannschaft

Material

  • Nadeln
  • Garn
  • Teller oder Schüsseln
  • Perlen

Ort

überall möglich