OxMox Indianerfreizeit der NAJU BW

Coup machen

Ein indianisches Schleichspiel für die Dunkelheit

Lagerfeuer - Foto: NAJU BW / M. Bormuth
Lagerfeuer - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

Vorbereitung

Für dieses Spiel bestehen die Vorbereitungen überwiegend aus Absprachen:

  • Wer wird beschlichen - evtl. an eine andere - vorher informierte - Gruppe
  • Was ist der Coup? - Dies muss allen Anschleichern bekannt sein.
  • Wie lange ist Zeit für den Coup?
  • Über welche Wege darf geschlichen werden?

evtl. den abgemachten Coup-Gegenstand in einem vorher abgesprochenen Radius verstecken.

Spielziel

Das Ziel des Spieles ist es einen vorher abgesprochenen bestimmten Coup zu landen. Dies kann entweder als Gruppe oder als einzelne Person geschehen.

Spielverlauf

Für dieses Spiel ist ein festgelegter Ablauf schwierig zu beschreiben. Grundsätzlich gilt zumindest folgendes:

Die Anschleichergruppe trifft sich zu festgelegter Zeit an festgelegten Ort um noch evtl. Absprachen durchzuführen und im Anschluss aufzubrechen. Die Beschleichergruppe ist zu diesem Zeitpunkt bereits an ihrem Zielort und kann sich mit anderen Dingen beschäftigen. (z.B. spielen, singen, ...)

Die Anschleichergruppe versucht nun unbemerkt an die Beschleichergruppe heranzukommen (sinnvollerweise aus einiger Entfernung) und den Coup zu landen. Die Beschleichergruppe muss ihrerseits das Erledigen des Coups verhindern. Es ist ihr dabei ausschließlich erlaubt einen Anschleicher festzuhalten.

Im Falle des Erwichtwerdens muss die Anschleichergruppe von den Beschlichenen den Gefangenen innerhalb eines im Vorfeld abgesprochenen Rahmens (z.B. Übernahme von Diensten, kleine Gefälligkeiten) wieder auslösen.

Personen

  • Anschleicher
  • Beschlichene

Material

  • keines (evtl. Coup-Gegenstand)

Ort

Feld, Wald und Wiese - Es sollte allerdings Verstecke geben.