OxMox Indianerfreizeit der NAJU BW

OxMox-Geschichten-Blog

Anekdoten und Geschichten aus über zehn Jahren Kinderferienfreizeit

Nachbarn sind etwas Schönes. Auch – oder vielleicht gerade auch – bei Kinderfreizeiten. Einerseits bieten sie unheimlich viele Möglichkeiten, andererseits aber auch viel Spaß. - Oder auch einmal eine interessante, später sehr lustige nächtliche Ruhestörung mit bleibenden Folgen.

Weiterlesen

Unser Freizeitenteam ist für eine Kinderfreizeit übernatürlich stabil. Langjährige Teamer im Berufsleben sind genauso Teil des Teams wie ehemalige Teilnehmer in der Ausbildung.
2014 konnte Chosovi nicht komplett auf unsere Freizeit kommen. Die Uni hatte da etwas dagegen. Dass sie dennoch für zwei Tage kam, liegt auch in der Natur unseres doch recht lustigen Teams. Zum Leidwesen der Kinder musste sie dann aber auch irgendwann wieder gehen.

Weiterlesen

"Wache halten" ist auf unserer Freizeit ein Thema für sich. Meistens geht das nämlich schief. Zumindest wenn die Kinder dran sind.
2003 führte das "Wache halten wollen" der Kinder zu einem lustigen Test, ob denn die Wachen auch wirklich Wache halten oder unwache Wachen sind. - Mit dabei: Kinder die Wache halten wollen, eine sehr lustige Teamergruppe, ein Pferd und eine Ziege.

Weiterlesen

Aufgrund der Platzverhältnisse - auch bereits vor unserem Wasserschaden 2014 - wollten wir ins Schwimmbad fahren. Spontan ist sowas mit einer großen Gruppe meistens recht schwierig. Daher setzten wir auch alle Hebel und Telefonnummern die wir hatten in Bewegung um das ganze mit dem Südbadenbus auch fahren zu können.
Das Ergebnis konnte sich zumindest in einem Punkt sehen lassen ... unsere Abrechnung bestand Seitenweise aus einzelnen Fahrkarten.

Weiterlesen

Es war in der zweiten Freizeithälfte, als Flinker Salamander zu einem der Teamertreffen mit einem Zettel ankam auf dem er uns ein kleines Lied vorstellte. Er hatte sich die Melodie der schwäbischen Eisenbahn genommen und spaßeshalber zwei, drei Strophen auf unsere Freizeit gedichtet.

Weiterlesen

Es hatte mal wieder einen Regenschauer gegeben. Das kannten wir schon und fanden es auch gar nicht so ungewöhnlich. Im Versammlungszelt begannen die Workshops. Es war halt ein wenig nass. Aber das kannten wir auch schon.
Wapiti ging vom Küchenzelt aus in den Wald und kan kurz darauf wieder. Er hatte da etwas gefunden. Einen Wildbach - nur da war noch nie einer. Nach kurzem Sightseeing war klar: S.O.S!

Weiterlesen