Namensgebungszeremonie der OxMox-Indianer

Neue Teilnehmer und Teamer werden Indianer

Am Abend des Anreisetages findet bei uns im Indianerstamm traditonell die Taufe der neuen Kinder und Erwachsenen in der Namensgebungszeremonie statt. Mit Hilfe unserer Medizinmänner und bereits in den Stamm aufgenommener Kinder (als Trommler bzw. Feuerwächter / spiritueller Führer) werden auf althergebrachter mündlich überlieferter Art und Weise die neuen Indianer im Stamm begrüßt.

Im Gegensatz zu allen weiteren traditionellen Ritualen des Stammes veröffentlichen wir unsere Namensgebungszeremonie nicht auf unserer Homepage. Einer von vielen Gründen dabei ist, dass wir für unsere neuen Kinder und Teamer die Überraschung auf der Freizeit selbst nicht nehmen möchten. Daher beschreiben wir die Zeremonie im Folgenden nur sehr allgemein und ohne Bilder. Letzteres auch daher, da seit vielen Jahren das Fotografieren während der Zeremonie auch für die Erwachsenen verboten ist. (Kinder durften dies noch nie)

Personen

  • Namensmedizinmann/-frau
  • Medizinman/-frau
  • Trommler*in
  • Feuerwächter*in / spiritueller Führer*in
  • Zeltwächter*in

Material

  • Liste mit vergebbaren Indianernamen
  • Trommel
  • geheime Ritualmaterialien

Ort

  • Versammlungszelt

Vorbereitung

Die an der Zeremonie beteiligten Personen richten ihre jeweiligen Aufgabenbereiche ein. Dazu gehört u.a. das Richten der Namensliste, das Anfachen des Lagerfeuers, das Plazieren der Sitzkissen, der Funktionstest der Trommeln und Rasseln.

Ritualzweck

Jeder neue Indianer vom Stamme der OxMox bekommt von unseren Medizinmännern seinen Indianernamen bei der Stammesaufnahme verliehen. Diesen Namen behält das jeweilige Stammesmitglied auch bei zukünftigen Teilnahmen, wenn nicht gravierende Gründe oder eine Teilnahme bei Namensändernden Ritualen bzw. eine Rückkehr als Teamer eintreten.

Ritualverlauf

Nach der Vorbereitung durch die Medizinmänner sammelt sich die Gruppe in einiger Entfernung zum Versammlungszelt. Zwei bis drei Kinder stellen sich leise am Versammlungszelt an. Dieses betreten sie, nach dem entsprechenden Ruf der Medizinmänner einzeln.Im Versammlungszelt wird schließlich der Name verliehen. Gemeinsam warten alle neuen Indianer im Versammlungszelt bis alle neuen Namen an die Kinder vergeben wurden.Wenn alle neuen Kinder ihren Namen bekommen haben, dürfen auch die schon mit einem Namen ausgestatteten Stammesmitglieder das Zelt betreten. Jetzt erfolgt die Taufe der neuen Erwachsenen nach dem gleichen Ablauf.

Am Ende stellt sich jeder in einer Redestabrunde vor. - Evtl. durch die Eindrücke verlorene Indianernamen werden am nächsten Morgen anhand der Namensliste der vergebenen Namen vollständig geklärt. (Bis auf vereinzelte Ausnahmen ist immer ein Teil des Namens im Gedächtnis der Kinder.)

OxMox-Tipp

Für Indianernamen könne wir einen Blick in unsere Namensliste empfehlen. In dieser notieren wir - auch für unseren eigenen Überblick - die auf unserer Freizeit vergebenen Indianernamen. Dies ist für uns deshalb wichtig, da wir jeden Namen in unserer Namensgebung nur einem Kind oder Erwachsenen verleihen wollen.

Liste indianischer Namen