Altenehrung zur Verabschiedung

Wir sagen "Auf Wiedersehen"

Seit 2006 ist die Altenehrung bei uns im Programm. In diesem Jahr hatten wir erstmals eine umfangreiche Anzahl an wiederholenden 12jährigen Kindern, die wir mit einer besonderen Aktion verabschieden wollten. Inzwischen ist es bei uns absoluter Ritus geworden auf den wir nicht mehr verzichten wollen.

Gruppe beim Pow Wow 2015 - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

Gruppe beim Pow Wow 2015 - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

Personen

  • gesamte Gruppe
  • Teamer der Altenehrung

Material

  • Erinnerungsbuch für die jeweiligen Kinder

Ort

  • Großer Stammeskreis beim Pow Wow (Abschlussfest)

Ritualzweck

Den 12jährigen Wiederholerkindern einen Ausstieg aus der Freizeit ermöglichen und sich nochmals an die gemeinsame Zeit zu erinnern.
Für die Erinnerung sorgt der Inhalt der Altenehrung. Die Erinnerungsalben mit einer Auswahl an Fotos aus dem Bilderpool aller von dem Kind besuchten Freizeiten. Je nach Anzahl dieser Freizeiten ist der Umfang der Alben abhängig. Wer mehr Freizeiten besuchte bekommt auch mehr Fotos im Album.

Ritualverlauf

Im Abschlusskreis des Pow Wows erfolgt im großen Ehrungsblock auch die Altenehrung. Da der Bilderpool zusammen mit dieser Internetseite an unserer Lagerzeitung angeschlossen ist, übernimmt die Lagerzeitungsbetreuung auch die Altenehrung. Hierzu gehört auch im Vorfeld der Freizeit die Alben zusammenzustellen.

In der Altenehrung ruft der Teamer ohne Nennung des Namens einige wichtige Ereignisse des jeweiligen Kindes noch einmal in Erinnerung bevor am Ende das Kind mit Namen verabschiedet wird. Wird das Kind aufgerufen, darf dieses sich bei den Teamern am Ehrenplatz sein Erinnerungsalbum abholen.
Anschließend geht es mit dem nächsten Kind weiter.