Feuerschnur

Ein Spiel um die indianischen Fertigkeiten zu testen

Brennende Schnur - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

Doch am Ende brannten zwei Schnüre durch. Entzündet mit einem Feuer das nach höchstens drei Streichhölzern brennen musste - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

Personen

  • Gruppe

Material

  • 2 große Pfähle
  • 1 Schnur (brennbar)
  • kleine Feuerstelle (bei Bedarf)
  • Streichhölzer
  • Brennmaterialien vor Ort
  • Löschmittel (z.B. Wasser, Feuerlöscher)

Ort

  • Feuergeeignete Stelle

Vorbereitung

Auf einer feuergeeigneten Fläche bzw. in einer angesteckten Feuerstelle werden zwei Pfähle im Boden befestigt. Zwischen diesen Pfählen wird eine brennbare Schnur gespannt.Beim Aufbau ist unbedingt zu beachten, dass die ganze Konstruktion sicher im Boden steht und ein versehentliches umfallen ausgeschlossen werden kann.

Aus Sicherheitsgründen sollte geeignetes Löschmaterial (z.B. Wasseranschluss) in der Nähe des Spielortes vorhanden sein.

Spielziel

Mit Hilfe von maximal 3 Streichhölzern ein kleines Feuer anzünden und mit diesem eine zwischen zwei Pfählen gespannte Schnur durchzubrennen.

Spielverlauf

Nach dem Startsignal ist es die Aufgabe der Gruppe zunächst ein kleines Lagerfeuer aufzuschichten und entsprechende Utensilien (Holz / Zunder / …) in der Umgebung zu suchen.Ist die Gruppe mit dem Aufbau ihres Feuers zufrieden und hat auch ihrer Meinung genügend Nachschubmaterial um das Feuer in Gang zu setzen und zu halten, kann das Feuer entfacht werden.Zur Entfachung steht der Gruppe eine begrenzte Anzahl Streichhölzer (bei uns sind es traditionell – auch bei anderen Gelegenheiten – drei) zur Verfügung. Ist das Feuer mit diesen drei Streichhölzern nicht entfacht oder geht wieder aus, ist das Spiel für die Gruppe beendet.

Brennt das Feuer jedoch kontinuierlich können die Spieler jetzt versuchen die Flammen zu verstärken und die Schnur zu entzünden. Das Spiel endet, wenn die Schnur vom Feuer durchgetrennt wurde.

Findet das Spiel nicht in der Feuerstelle des Lagerfeuers statt, ist das Feuer direkt zu löschen. Im Falle der Lagerfeuerstelle kann nach dem Erfolg selbstverständlich ein „Freudenfeuer“ entfacht werden.

Indianerzeichnung "Toopi" - Grafik: NAJU BW / J. Brummack

OxMox-Tipp

Die Kinder sollten vor diesem Spiel im Programm bereits das Entfachen eines Lagerfeuers gesehen oder selbst durchgeführt haben. Bei der Bemessung der Streuchölzermenge ist zusätzlich zur Vermeidung von Frust auch das Alter und das Können der Kinder mit zu berücksichtigen.

Aus unseren Freizeitengeschichten