Nachruf auf ein Pferd

Toksá Aké

Lagerpferd Björka auf Wiese (schwarz / weiß) - Foto: NAJU BW / M Bormuth

Im Januar 2019 musste sich unser Stamm von seinem langjährigen Lagerpferd Björka verabschieden. - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

2003 warst du das erste Mal auf der OxMox dabei. Wir hatten viel Spaß mit dir. Unvergessen die Aktion "Wachentest", bei der wir dich mitten in der Nacht – und nicht gerade leise – mit deinem Zaun um das eine Kindertipi gestellt haben. Da stand dann plötzlich am Morgen nicht nur sprichwörtlich das Pferd vor der Tür.

2004 kam irgendwer auf die Idee ein Teamerreiten mit dir zu veranstalten. Glücklicherweise musste ich noch duschen, so dass mir das peinliche Intermezzo erspart blieb.

2005 suchte ich dann aber persönlich das erste Mal beim Teamerreiten nach der Betriebsanleitung. Das Zelt kam immer näher und wir wollten partout nicht an der Seite vorbeikommen …

2006 kamst du das erste Mal mit neuer Begleitung zu uns auf die Freizeit. Mit zwei Pferden machte es gleich doppelt Spaß.

2007 konnte Winjan nicht und wir mussten das erste Mal ohne dich auf die Freizeit fahren.

2008 warst du dann wieder da und fandest dich immer noch so gut auf dem Platz zurecht, dass du die meiste Zeit wieder frei laufen durftest.

2009 mussten wir wieder ohne dich auskommen. Winjan und Yootina mussten sich ja unbedingt während unseres Stammestreffen sich vor dem Weißen Mann zur Hochzeit treffen.

2010 sollte es wieder mit dir weitergehen. Für dich gab es damals auch ein Wiedersehen mit Kindern, die in der Zwischenzeit groß geworden waren.

2011, 2012 und 2013 lässt sich schnell erzählen. Pferdedienst, große Augen und Reiten. Für die Kinder warst du stets der Hit.

2014 ging nicht viel. Die Wiese war nach dem Wasserschaden einfach zu matschig. Für uns alle hieß es Abschied vom Bruderhof zu nehmen.

2015 und 2016 waren Jahre an denen wir uns ohne dich auf dem neuen Lagerplatz einleben mussten.

2017 warst du schließlich wieder da und bereichertest wieder unser Lagerleben. In diesem Jahr merkte man dir dein Alter erstmals an. War für uns Teamer das Reiten auf dir schon eine Zeit lang nicht mehr möglich, konnten jetzt auch erstmals nicht mehr alle Kinder auf dir reiten. Du fandest dich aber auch am Äckerhof sehr gut alleine zurecht.

2018 war es schließlich so heiß, dass du dich sehr oft in den unteren Wald einfach in den Schatten verzogen hattest. Beim Pferdedienst dufte ich dich noch einmal über den Lagerplatz führen. Ich ahnte nicht das es das letzte Mal sein würde.

12 Jahre OxMox – so oft waren nur die wenigsten Teamer bisher dabei.
Unendliche Geschichten – können wir von dir erzählen.
2 Lagerplätze – hast du uns begleitet.

Toksá Aké Björka

Mehr Geschichten von Teamern und Pferden

 

Mit der NAJU auf Schleichpfaden
Übersicht Indianerlager Äckerhof - Foto: NAJU BW / L. Praetorius

OxMox-Freizeit

Unsere Freizeit findet in der Nähe von St. Roman im Schwarzwald statt.
Über 9 Tage erleben wir mit unseren 8 bis 12jährigen Teilnehmer*innen vielfältige Erlebnisse rund um das Thema Indianer.

jetzt informieren