Eingesperrt im Klo

Wenn Teamer falsch denken

Spätabends kann man teilweise die besten Geschichten erleben. So auch bei der 1. Freizeit 2004 als eines Abends zwei Mädchen und eine Teamerin mit einem Lachanfall vom Klo zurückkehrten.

Eines Abends bzw. Nachts vor der "Nachtwanderung", die sich als Lichterreise (auch Wolfspfad genannt) entpuppte, gingen zwei Mädchen aufs Klo. Sie waren froher Dinge und als sie oben ankamen war das Klo besetzt.

Also hieß es warten. Da an dieser Stelle des öfteren eine Maus gesehen worden war, schauten die beiden danach. Doch die Maus war nicht zu finden. Um sich die Zeit zu vertreiben, machten sie Späße und lachten laut. Sie hörten die Spülung gehen. Auch der Riegel wurde vorgeschoben, doch die Tür ging nicht auf. Von drinnen hörten die beiden "Macht auf!" "Was? Aber wir haben doch gar nicht zugemacht", riefen die beiden erschrocken und verdattert.

Doch vom Klo kam wieder: "Macht auf! Sonst bekommt ihr eine Woche Putzdienst!"
Zum Glück kam einer der beiden Mädchen auf die Idee: "Von außen kann man die Tür doch gar nicht zumachen."

Die Tür ging auf und ein dumpfes "Stimmt" wurde gemurmelt. Das Gelächter das ausbrach müsste wenn man genau hinhört heute noch an dieser Stelle zu hören sein.

Grüßt ihren Stern - Rauchwolke 2004/I

Mehr Geschichten aus der Rauchwolke