Bermuda-Dreieck

Ein Wort geht in die Stammesgeschichte ein

In diesem Jahr wurde in unseren eigenen OxMox-Wortschatz ein neuer Begriff aufgenommen. Wir fanden das "Bermuda-Dreieck" unterhalb unserer Lagerwiese.

Gruppe im Bermudadreieck - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

Gruppe im Bermudadreieck am Bruderhof - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

Der Grund war einfach. Die Kühe unserer Bauern weidete eine Zeitlang unter unserer Lagerwiese. Durch die gleichzeitig stattfindende sehr feuchte Witterung, wurde die Wiese etwas matschig.

Immer wieder fanden einzelne Kinder und Teamer auf unseren Wanderungen von und zur Wutach das Bermuda-Dreieck.

Besonders tragisch wurde es für die Kinder, die bei einem Fangenspiel außerhalb der Lagergrenzen genau in das Bermuda-Dreieck rannten und ausrutschten. Sie besuchten kurz darauf schließlich Wasserschlauch und Dusche.

Von den Entdeckern um Poloma und Tanzender Wolke wurde letztlich folgende Definition geprägt:

Bermuda-Dreieck, das

Matschige Stelle in einem sonst trockenem Gelände; vorzugsweise plötzlich auf Wiesen oder im Wald auftretend. Macht auf jeden Fall die Schuhe dreckig und nass. Vorsicht bei Gummistiefeln. Diese bleiben ab und an plötzlich stecken.

Mehr matschiger Lagerplatz

 

Mit der NAJU auf Schleichpfaden
Übersicht Indianerlager Äckerhof - Foto: NAJU BW / L. Praetorius

OxMox-Freizeit

Unsere Freizeit findet in der Nähe von St. Roman im Schwarzwald statt.
Über 9 Tage erleben wir mit unseren 8 bis 12jährigen Teilnehmer*innen vielfältige Erlebnisse rund um das Thema Indianer.

jetzt informieren