Indianerhochzeit

Wenn Teamer heiraten

Winjan setzte in diesem Jahr mal wieder mit der Freizeit aus. Diesesmal allerdings nicht jobtechnisch, sondern aus privaten Gründen. Langzeitfreut Yootina und sie gingen vor den Weißen Mann. Doch auch beim OxMox-Stamm wurde Hochzeit gefeiert.

Ehepaar mit Hochzeitsgeschenk - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

Das Hochzeitspaar bekam von seinem Stamm selbstverständlich auch die passenden Geschenke - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

Am Donnerstag kamen zwei Teamer, die am Freitag heiraten wollten. Wir empfingen Winjan und Yootina herzlich und schickten sie gleich getrennt ins Versammlungs- und ins Mädchenzelt. Vorher sangen wir aber noch ein kurzes Lied.

Hochzeitsvorbereitungen Ehefrau - Foto: NAJU BW / M. Bornuth Tanzende Wolke probierte bei Winjan sie noch von der Hochzeit abzuhalten - Foto: NAJU BW M. Bormuth

Tatonka fragte Yootina ob er wirklich unbedingt heiraten will (Keine Sauftouren mehr usw.). Wir hörten alle zu. Das war echt witzig.

Die Frau (Winjan) wurde im Mädchenzelt das gleiche gefragt. Das war auch witzig.

Danach saßen alle Teamer, Ältestenrat und Kinder im Kreis um das Feuer. Tatze fragte laut, ob sie wirklich heiraten wollten (Ja: herauskommen – Nein: Drin bleiben) Beide kamen heraus und stellten sich in unsere Mitte.

Danach wurden sie mit Seilen zusammen gebunden. Jetzt fingen wir an zu tanzen.Wir sangen und liefen immer abwechselnd in den Kreis und wieder raus, was mit dem zusammengebundenen Paar schwer war. Aber es war witzig.

Indianerhochzeit - Foto: NAJU BW / M. Bormuth Am Ende der Rituale wurden die beiden noch quer durchs Lager getragen. - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

Jetzt mussten sie mit verbundenen Händen Perlen auf eine Schnur fädeln. (1 Perle – 1 Jahr Mindesthaltbarkeit der Ehe). Sie schafften 30 Perlen, also 30 Jahre.

Danach mussten sie Holz hacken. Wieder mit verbundenen Händen. (1 Holzklotz – 1 Kind)

Insgesamt schafften sie fünf.

Jetzt wurden sie von allen hochgehoben. Das war echt witzig, denn Liebe ist schwer. Wir setzten uns in einen Kreis und viele Kinder und Teamer gaben ihnen Geschenke.

Am Ende warf Winjan den Brautstrauß. Ich war der Glückliche der ihn gefangen hat.

(Heilt die Wunden – Rauchwolke 2009)

Mehr Stammeschronik

 

Mit der NAJU auf Schleichpfaden
Übersicht Indianerlager Äckerhof - Foto: NAJU BW / L. Praetorius

OxMox-Freizeit

Unsere Freizeit findet in der Nähe von St. Roman im Schwarzwald statt.
Über 9 Tage erleben wir mit unseren 8 bis 12jährigen Teilnehmer*innen vielfältige Erlebnisse rund um das Thema Indianer.

jetzt informieren