Schleichen

Wir gehen mal die Nachbarn besuchen

Wir hatten am Abend vor die Earthlodge zu umschleichen und vielleicht zu ihrem Versammlungszelt zu gelangen. Wenn einer von uns es geschafft hätte den Häuptling zu berühren, hätte er den Coup gewonnen und hätte eine echte Adlerfeder bekommen.

Aber wir schafften es nicht, denn als wir im Wald bis in die Nähe des Versammlungszeltes kamen, stellten wir fest, dass es zu viele Wachen gab. Wir hörten sie aber unterwegs singen – es waren die gleichen Lieder die wir auch singen!

Das ganze Rumgekrieche auf dem Boden war echt lustig und wir wurden ganz nass.
Der Hinweg war echt spannend, denn man sah fast nichts und man dachte bei jedem knistern, es würde eine Wache hinter einem Baum hervorspringen. Das war echt so spannend.
Einmal bin ich fast den ganzen Abhang herunter gerutscht. Wir sahen auch Wildschweine.

Als das mit den Earthlodge nicht ging, schlichen wir uns an die Pfadis an. Das war echt witzig, denn wir haben uns über die ganze Wiese gerobbt. Und einmal hielten wir ein Abwasserrohr für eine Hängematte. Wir mussten, wenn wir den Coup holen wollten, uns in eine reinlegen. Das schafften wir auch halbwegs.

Es war echt "cool"!

(Heilt die Wunden – Rauchwolke 2009)

Geschichten mit der Nachbarschaft

 

Mit der NAJU auf Schleichpfaden
Übersicht Indianerlager Äckerhof - Foto: NAJU BW / L. Praetorius

OxMox-Freizeit

Unsere Freizeit findet in der Nähe von St. Roman im Schwarzwald statt.
Über 9 Tage erleben wir mit unseren 8 bis 12jährigen Teilnehmer*innen vielfältige Erlebnisse rund um das Thema Indianer.

jetzt informieren