Unser Geburtstagsritual ist da

Geburtstagsfeier nach OxMox-Stamm

In den vergangenen Jahren selten gebraucht, wurde in diesem Jahr erstmals die Freizeit um ein organisiertes Geburtstagsritual erweitert. Stolzer Stein hatte wieder einmal das Glück während der Freizeit Geburtstag zu haben.

Geburtstagsritual - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

Eines Morgens lag auf einmal eine Decke mitten im Morgenkreis des Stammes vor dem Frühstück - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

Kam sie während ihrer Teilnehmerzeit immer nur um wenige Tage darum herum auf der Freizeit Geburtstag zu haben, traf es in ihrem Teamerjahr am Ende Toopi dann doch noch. Für us hieß es daher in diesem Jahr zweimal Geburtstag zu organisieren. Und für Teamer ist das nicht immer einfach.

Im Falle von Toopi übernahmen das dann dankenswerterweise auch direkt Wapiti und Yanasa. Doch vor Toopi kam erst einmal der Geburtstag von Stolzer Stein.

Geburtstagsritual - Foto: NAJU BW / M. Bormuth Unter dem Klang unserer Trommel reichten wir Stolzer Stein einmal in einem Kreis durch unsere Mitte. - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

Am Morgen nach unserer ersten Nacht rief es zum Frühstück. Dachten zumindest alle. Doch bevor es schließlich Frühstück geben sollte, stellten wir uns in einem großen Kreis auf. In einer Decke eingewickelt, wurde Stolzer Stein in die Mitte des Kreises gelegt. Nun galt es herauszufinden, wer dort in der Decke lag.

Nachdem die Kinder recht schnell darauf kamen, durfte er schließlich ausgepackt werden. Jetzt gab es dann den zweiten Teil des Rituals. In einem Doppelkreis aufgestellt, überkreuzten wir unsere Hände und ließen Stolzer Stein eine Runde durch den Kreis laufen. Im liegen wohlgemerkt. Es wurde ein munteres gemeinsames weiter wippen. Nach der Runde gab es nun noch unser Dankgebet und endlich Frühstück. Das Geburtstagskind durfte die Schlange anführen und sich als erster etwas nehmen.

Am Nachmittag gab es dann so etwas wie einen Geburtstagskuchen. Wir hatten am Bauernhof zwei Zöpfe bestellt. Diese aßen wir nun gemütlich in Verbindung mit einem leckeren Kakao.

Geburtstagsritual für Teamer - Foto: NAJU BW / M. Bormuth Aber auch da mussten wir duch. Eng aneinander gestellt und mit vereinten Kräften schafften wir auch Toopi durch uns alle hindurch zu geben. - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

Einige Tage später ging dann alles wieder von vorne los. Toopis Geburtstag stand an.

Spannend wurde es, als wir den Doppelkreis bildeten, um sie herumzureichen. Würden wir dieses überhaupt ohne Probleme schaffen? Wir Teamer verteilten uns großflächig über den gesamten Kreis. Es klappte am Ende alles. Die Kinder beschwerten sich allerdings etwas über den noch an Toopis Schuhen hängenden Matsch. Auch über das Geburtstagsgeschenk – einen Fresskorb für den anschließenden Schweden-Trip – freute sich Toopi sehr. Diese hatten wir ihr dann während des Frühstücks überreicht.

Selbst beim Teamernachtreffen im Oktober wurde das Geburtstagsritual durchgeführt. Unter Anführung von Poloma und Jormas war es Tatze, der einen Tag vorher Geburtstag haben, in einer verkürzten Form im Kreis herum gegeben wurde.

Mehr zum Thema


Mehr Stammeschronik

 

Mit der NAJU auf Schleichpfaden
Übersicht Indianerlager Äckerhof - Foto: NAJU BW / L. Praetorius

OxMox-Freizeit

Unsere Freizeit findet in der Nähe von St. Roman im Schwarzwald statt.
Über 9 Tage erleben wir mit unseren 8 bis 12jährigen Teilnehmer*innen vielfältige Erlebnisse rund um das Thema Indianer.

jetzt informieren