Teamerfoto? - Lachanfall und zweiter Versuch

Wenn das Pferd nicht will

Tatzes Fototermin dauert immer etwas länger. Es sind ja auch einige Fotos zu machen. Einmal die Gesamtgruppe, die einzelnen Dienstgruppen und dann auch noch das Teamerfoto. Kein Wunder das da ab und an auch etwas schief geht. Doch so ein Problem wie 2010 hatten wir bisher auch noch nicht gehabt. Das Hauptproblem dabei: Skjani hatte etwas dagegen.

Teamerbild der OxMox-Indianer 2010 - Foto: NAJU BW

So hätte es eigentlich gleich aussehen sollen. Doch Skjani hatte mit Tatze anderes im Sinn und so brauchten wir einen zweiten Versuch. - Foto: NAJU BW

Normalerweise ist das Teamerfoto recht schnell im Kasten. Ein vertrauenswürdiges Fotografenkind bekommt die eingestellte Kamera in die Hand gedrückt und stellt sich in die meist auch aus anderen Fotografen gebildete Fotolinie. Währenddessen stellen sich die Teamer so auf wie sie das Foto haben wollen. Jetzt drückt das Kind die eingestellte Bilderserie ab und macht die Fotos - fertig. Doch in diesem Jahr brauchten wir einiges mehr als die üblichen zehn Bilder zum aussuchen.

Beim Aufstellen der Teamer sollte Tatze in diesem Jahr mal wieder auf einem Pferd auf dem Teamerfoto erscheinen. Genau deshalb sollte er sich auf Skjani setzen. Tat er auch und dann hieß es warten bis da Foto im Kasten ist. Doch Skjani hatte dabei seinen eigenen Kopf.

1. Versuch des Teamerfotos 2010 - Foto: NAJU BW Das Teamerfoto 2010 brauchte gut zu sehen noch einen zweiten Anlauf - Foto: NAJU BW

Denn genau zu dem Zeitpunkt als das Teamerfoto geschossen werden wollte, hatte er Lust auf einen kleinen Ausflug und setzte sich in Bewegung. Dabei verdeckte er nicht nur den ein oder anderen Teamer, er hatte auch die großen Lacher von Kindern und Erwachsenen auf seiner Seite.

Eine Pferderangieraktion später stand Skjani wieder an der gleichen Stelle wie vorher und auch die Teamer hatten ihre Aufstellung wieder eingenommen. Das Fotografenkind hatte die Kamera auch wieder ausgerichtet und so konnte der zweite Versuch für das Teamerfoto kurz darauf auch wieder starten.

Jetzt war auch Skjani der Meinung sich am Teamerfoto beteiligen zu wollen. Daher gab es keinen pferdebedingten Zwischenfall und endlich konnte der große Fototermin auch abgeschlossen werden. Das Programm konnte weitergehen.

Mehr Geschichten von Teamern und Pferden