Wo ist mein Boden hin?

Und plötzlich war die Flasche leer

Den ersten Unfall des Jahres hatten wir kurz nach Beginn der Wanderung zu beklagen. Es war zwar nichts dramatisches und wir brauchten auch keinen Arzt, aber komisch war es dennoch. Die Wasserflasche hatte urplötzlich keinen Boden mehr.

kaputter Flaschenboden - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

Und plötzlich war die Flasche leer. War es ein Konstruktionsfehler? - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

Auge des blauen Vogels war mit ihrer Mutter Zinkana Nuni und ihrem Bruder Schützt die Wälder neu auf die Freizeit gekommen. Wir waren in Döggingen gerade gestartet und unterwegs zum Trinkwasserbrunnen, Flasche auffüllen, als ihr die Wasserflasche auf den Boden fiel. Wäre jetzt auf dem ersten Blick auch überhaupt nicht dramatisch gewesen, wäre nicht dieser riesige Wasserfleck auf der Straße in der Nähe der Flasche gewesen.

Beim Aufheben der Flasche ergab sich dann das Dilemma. Der Boden der Flasche war von der Flasche selbst abgeplatzt und das Wasser volständig aus der Flasche gelaufen. Neues am Trinkwasserbrunnen in die Flasche zu füllen war auch sehr sinnlos. Ohne Boden lief es eh nur gleich wieder durch. Mama Zinkana Nuni, die im Gegensatz zu Auge des Blauen Vogels hinten lief, hatte von dem Problem noch nichts mitbekommen.

Die Information übernahm dan nach der Ankunft direkt dann Jormas. Er fragte Zinkana Nuni nämlich spaßeshalber, was sie denn ihrer Tochter für Wasserflaschen mitgäbe die immer gleich den ganzen Boden verlieren würden.

Zinkana Nuni nahm es mit Humor. Hatte sowohl sie als auch Schützt die Wälder noch eine Wasserflasche. So teilten sich die drei bis zur Burgmühle einfach zu dritt zwei Wasserflaschen. An der Burgmühle selbst war das dann kein Problem. Und auf dem Lagerplatz war die dritte Wasserflasche (dann aber für Zinkana Nuni) auch schnell gelöst.

Wir blieben aber Aufmerksam und witzelten auf der Freizeit gerne mal mit den dreien, dass sie auf ihre Flaschen besonders aufmerksam sein sollten. Sie verlieren wenn sie sauer sind gerne mal den Boden.

Mehr Wandergeschichten

 

Mit der NAJU auf Schleichpfaden
Übersicht Indianerlager Äckerhof - Foto: NAJU BW / L. Praetorius

OxMox-Freizeit

Unsere Freizeit findet in der Nähe von St. Roman im Schwarzwald statt.
Über 9 Tage erleben wir mit unseren 8 bis 12jährigen Teilnehmer*innen vielfältige Erlebnisse rund um das Thema Indianer.

jetzt informieren