Teamer-Domino auf dem Heuboden

Und wehe einer fällt ...

Schlafplätze auf dem Heuboden waren knapp. Zum einen sollte auf jeden Fall jedes Kind einen Platz bekommen - zum anderen mussten ja auch einige Teamer dort schlafen. Der andere Teil schlief in den noch trockenen gebliebenen Schlafmöglichkeiten am Lagerplatz. Letztlich führte die Konstruktion von Kiwidinok, Tatze, Wapiti und Ahyoka zu großem Daumendrücken bei allen Beteiligten.

Teamerstapelung im Heuboden - Foto: NAJU BW / E. Schaefer

Die Teamer nutzten eine etwas eigenartige Konstruktion für ihre Schlafplätze auf dem Heuboden - Foto: NAJU BW / E. Schäfer

Hätte Kiwidinok auf dem oberen Bett sich aus dem Bett gestürzt, wäre es nämlich unweigerlich zu einem kleinen Dominoeffekt gekommen. Mit Ausnahme von Poloma quetschten sich nämlich alle im Heuboden schlafenden Teamer auf, unter und neben den dort stehenden Tischen.

Ahyoka hatte dabei noch den sichersten Platz. Ganz unten hinten rechts. Dort war mit größerer Gefahr nicht zu rechnen. Wapiti, der unter Tatze schlief hatte auch nur in ganz wenigen Möglichkeiten mit Gefahren zu rechnen. Zu Daumendrücken bei den beiden direkt neben dem Tisch schlafenden Jungs führte dabei eher die Schlafkonstruktion von Kiwidinok und Tatze.

Tatze hatte angesichts des Platzmangels direkt beschlossen "Ich schlafe auf dem Tisch". Da liege ich keinem im Weg herum und habe noch einigermaßen Platz. Kiwidinok dachte ähnlich und ging in den zweiten Stock. Im ersten Stock, hinter Tatze und somit unter Kiwidinok, war Materiallager für Teamerrucksäcke, erste Hilfe und alles was zwischen Lagerplatz und Heuboden pendeln musste.

Hätte Kiwidinok jetzt im Schlaf unfreiwillig den Tisch verlassen und wäre auf Tatze gefallen, hätte der Domino-Effekt eintreten können und das ganze nämlich auch noch eine Etage tiefer weitergehen können. - Ist es nicht, alles gut gegangen. Aber lustig ausgesehen hat es doch schon, wie wir Teamer uns abends auf und unter die Tische gequetscht haben.

Mehr Geschichten der Freizeit 2014

 

Mit der NAJU auf Schleichpfaden
Übersicht Indianerlager Äckerhof - Foto: NAJU BW / L. Praetorius

OxMox-Freizeit

Unsere Freizeit findet in der Nähe von St. Roman im Schwarzwald statt.
Über 9 Tage erleben wir mit unseren 8 bis 12jährigen Teilnehmer*innen vielfältige Erlebnisse rund um das Thema Indianer.

jetzt informieren