Informationen rund um die Freizeit 2019

Alles was wichtig sein könnte

Schön das du in diesem Jahr mit zu uns auf die OxMox kommst. Wir freuen uns auf 9 spannende und schöne Tage am Äckerhof. Hier findest du und deine Eltern einige Dinge auf den schnellen Blick die für unsere Freizeit wichtig sind.

Indianerhandpuppen mit Tassen - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

Unsere kleinen Indianer sind auch schon gespannt auf die neue Freizeit - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

An- und Abreise

Wo fahren wir los
Gepäckabteil Schwarzwaldbahn - Foto: NAJU BW / M. Bormuth Gepäck im Zug - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

Auch 2019 bieten wir mehrere Orte für den Zu- und Ausstieg unserer Freizeit an.

In diesem Jahr haben sich im Vergleich zu den letzten Jahren unsere Zugrouten und Fahrzeiten verändert. - Wiederholende Kinder und deren Familien bitten wir daher um Beachtung.

Für die mit dem Zug fahrenden Kinder gibt es die inzwischen schon traditionellen Abfahrtsorte Stuttgart und Karlsruhe. Beide Zuggruppen werden sich unterwegs treffen und gemeinsam in Schiltach ankommen.

Wer nicht mit dem Zug kommt, da er z.B. im Süden von Baden-Württemberg wohnt, den empfangen wir sehr gerne am Bahnhof in Schiltach.

Von Schiltach aus werden wir das Lager zu Fuß erwandern. - Unser Gepäck wird mit einem Transportbus zum Lagerplatz transportiert.

Anreise:
Kinder mit Abfahrt in Stuttgart
treffen sich um 10:00 Uhr im Hauptbahnhof Stuttgart auf dem Querbahnsteig am Gleis 5. Wir fahren mit dem IC 2335 in Richtung Singen / Zürich. (Bitte achten Sie auf Gleisänderungen)
Kinder mit Abfahrt in Karlsruhe treffen sich um 9:40 Uhr auf dem Bahnsteig Gleis 7. Wir fahren mit RE 4721 der Schwarzwaldbahn. (Bitte achten Sie auf Gleisänderungen)
Kinder mit Abfahrt in Schiltach
treffen sich um 13:00 Uhr vor dem Bahnhof - Dort wartet unser Team mit dem Transportbus

Abreise:
Kinder mit Ankunft in Schiltach können um 12:30 Uhr am Bahnhof in Schiltach abgeholt werden.
Kinder mit Ankunft in Karlsruhe kommen um 14:49 Uhr mit dem RE 4716 am Gleis 14 an. (Betreuung bis zur ursprünglichen Ankunftszeit um 15:49 Uhr wird im Bedarfsfall selbstverständlich angeboten.)
Kinder mit Ankunft in Stuttgart kommen voraussichtlich um 16:43 Uhr mit IC 2386 auf Gleis 4 an. (Sollte es auf der Zugfahrt Stuttgart noch zu Änderungen kommen - SEV auf der Originalverbindung) informieren wie Sie spätestens bei der Anreise.

*** Sollten für die zugfahrenden Kinder größere Änderungen im Fahrplan auftreten (z.B. größere Verspätungen, geänderter Zug durch Anschlussverlust) informieren wir Sie am Tag der Rückreise. ***

Wir bitten auch in diesem Jahr zur Koordination der Zuggruppen sowie der Fahrkarten um Rückmeldungen ab wo und bis wo unsere kleinen Stammesmitglieder in diesem Jahr die Freizeit besuchen werden.

Taschengeld

Warum benötigen die Kinder kein Taschengeld?

Für die Freizeit 2019 haben wir auf unserer Packliste erneut kein Taschengeld für die Kinder aufgeführt. Dies liegt insbesondere an der Tatsache, dass wir in den letzten Jahren festgestellt haben, dass die Kinder dieses (seit unserem Platzwechsel zum Äckerhof) außer für unser Lagerpostamt selbst nicht mehr benötigen.

Auf dem Äckerhof selbst bekommen die Kinder alles wichtige (inklusive kleinen Snacks und auch Süßes) im Rahmen der Freizeit aus der Lagerküche. Hier können wir notfalls auch nocheinmal für alle Indianer einkaufen und vergessene oder beliebte Dinge nachkaufen.

Während der Fahrt haben die Kinder auf der Hinfahrt eine Verpflegung von zu Hause. Auf der Rückfahrt werden sie mit einem Lunchpaket und kleinen Snacks von uns versorgt.

Sollte im Verlauf der Freizeit (z.B. durch Zugverspätungen) Bedarf für eine Ergänzung bzw. eine Zusatzversorgung bestehen, so wird diese zentral durch das Team bzw. das Zugteam durchgeführt.

"Taschengeld" ist daher für die Kinder während der Zeit am Äckerhof ausschließlich für unser Lagerpostamt nötig.

OxMox-Lagerpostamt

Postkarten für jeden Indianer
Ganz viele OxMox-Postkarten - Foto: NAJU BW / M. Bormuth Unsere Postkarten sind schon etwas besonderes - Foto: NAJU BW / M. Bormuth

Bereits seit dem Jahr 2006 gibt es auf unserer Freizeit das Lagerpostamt. Hier haben Kinder und Erwachsene die Möglichkeit gegen kleinen Unkostenersatz und Porto ihre Erlebnisse und Geschichten mit der Post zu verschicken.
(Die geschriebenen Karten werden jeweils am Morgen vom Brotteamer der Deutschen Post übergeben.)

Preise Lagerpostamt 2019:
Postkarte (Deutschland) - EUR 0,80
Postkarte (Ausland) - EUR 1,10
Postkarte ohne Marke - EUR 0,20

Aufgrund unterschiedlicher Interessenslage bei den Kindern können wir jedoch keine Empfehlung für ein "Postgeld" aussprechen. Wir bitten Sie das daher jeweils individuell zu klären.

Tipis und Unterkunft

Wie schlafen die Kinder
Übersicht Indianerlager Äckerhof - Foto: NAJU BW / L. Praetorius Überblick über das Tipilager Äckerhof - Foto: NAJU BW / L. Praetorius

Auch in diesem Jahr werden die Tipis des Äckerhofes mit einem Zusatzgruppenzelt der NAJU ergänzt werden.

Die genaue Verteilung der Kinder auf die entsprechenden Tipis / das Gruppenzelt erfolgt nach der Ankunft auf dem Lagerplatz.

In den Schlaftipis schlafen die Kinder auf einem Holzboden. Das Gruppenzelt der NAJU wird mit Planen als Boden ausgestattet.

Wer sind wir eigentlich

Wer betreut mein Kind?
Teamerbild der OxMox-Indianer 2018 - Foto: NAJU BW / M. Bernhardt Teamerbild der OxMox-Indianer 2018 - Foto: NAJU BW / M. Bernhardt

Wir sind ein erfahrenes und eingespieltes Indianerteam aus langjährigen Teamer*innen. Im Vergleich zum vergangenen Jahr müssen wir leider den ein oder anderen Abgang vermelden. Die entsprechenden Indianer werden jedoch kompetent durch andere Stammesmitglieder ersetzt.

Zusammengerechnet blickt das Stammteam auf über 70 OxMox-Freizeiten (teilweise auch bereits als Teilnehmer*in) zurück. Während der Freizeit kommt es - in Absprache mit NAJU und Team - regelmäßig auch noch zu Kurzbesuchen von weiteren Indianern, die in diesem Jahr die Freizeit in diesem Jahr nicht in voller Länge teamen können.

Mehrere Teamer des Teams haben darüber hinaus im vergangenen Jahr am Outdoor Erste Hilfe-Kurs der NAJU teilgenommen und sind auch für Unfälle in der freien Natur geschult.

Lagerzeitung Rauchwolke 1 bis 3

Was verbirgt sich eigentlich dahinter?
Ausschnitt aus der Titelseite der Rauchwolke 2018 - Grafik: NAJU BW / M. Bormuth Ausschnitt aus der Titelseite der Rauchwolke 2018 - Grafik: NAJU BW / M. Bormuth

Unsere Lagerzeitung Rauchwolke kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Unsere Rauchwolke hatte ihre Erstausgabe auf den beiden Freizeiten des Jahres 2004. Seit dieser Zeit entsteht unsere Lagerzeitung zusammen von Kindern und Teamern auf den jeweiligen Freizeiten und geben einen kleinen Einblick in unser Lagerleben. Im Verlauf der Jahre entwickelte sich die Rauchwolke stetig weiter und wurde vom Stamm mehr und mehr ergänzt.

Rauchwolke 1 - Die Hauptausgabe der Lagerzeitung wird während der Freizeit von Kindern und Erwachsenen auf Papier geschrieben und seit dem Jahr 2011 erst nach der Freizeit entsprechend aufbearbeitet. (bis einschließlich 2010 veröffentlichte sich die Rauchwolke bereits auf der Freizeit mit entsprechenden Inhaltsverlusten) Seit 2013 erscheint die Rauchwole in Heftform im Format A5.

Rauchwolke 2 - Seit einigen Jahren schon stammesintern so genannt, ist unsere ergänzende Bildergalerie seit 2017 auch offiziell unter dem Namen "Rauchwolke 2" unterwegs. Die "2" enthält eine Auswahl der vielen während der Freizeit von den Fotografen geschossenen Bildern (Kinder können sich daran beteiligen, müssen dies aber nicht) und erzählt ergänzend zur Hauptausgabe die Freizeit mit Hilfe der Bilder.
Der Zugriff auf die "Rauchwolke 2" ist ausschließlich im internen Stammesbereich zugriffsgeschützt möglich. Der Zugriff ist hierbei auch nur für bereits vorhandene Stammesmitglieder möglich.
Evtl. noch fehlende Zugangsdaten können per E-Mail angefordert werden.

Rauchwolke 3 - Die "3" ergänzt unter dem Namen Freizeitengeschichten die Hauptausgabe und Bildergalerie der Rauchwolke mit vielen weiteren Geschichten. (Einige Geschichten können hierbei als "stammesintern" Bilder und Texte enthalten, die nur mit entsprechenden Zugangsdaten angezeigt werden)
Entstanden ist die Rauchwolke 3 aus der Sonderausgabe von 2012 anlässlich des 10jährigen Jubiläums vieler Teamer mit der Sammlung der besten Geschichten aus den 10 Indianerfreizeiten von 2003 bis 2011.
Mit ihren Möglichkeiten und zeitlosen Ergänzungsmöglichkeiten übernimmt die "3" gleichzeitig auch die Rolle der (absolut unvollständigen) Stammeschronik. Einzelne Geschichten aus unserer Stammeschronik Rauchwolke 3 werden auch seit vielen Jahren regelmäßig im Zusammenhang mit anderen Erlebnissen während der Freizeit und auch abends am Lagerfeueuer regelmäßig erzählt und weitergegeben.

Weitere Unklarheiten?

Ich habe da noch eine Frage

Viele allgemeine Fragen rund um unsere Freizeit und die Freizeiten der NAJU Baden-Württemberg werden in der Freizeiten FAQ der NAJU beantwortet.

Unterschiede bestehen auf unserer Freizeit nur in wenigen Punkten:

  • 1) Unterbringung - Wie bereits oben beschrieben erfolgt die Unterbringung bei unserer Freizeit in Großgruppentipis bzw. einem Großgruppenzelt
  • 3) Nachtruhe - In der Regel endet der Abend bei uns im Versammlungszelt bzw. am Lagerfeuer zwischen 21 und 21:30 Uhr. (Ausnahmen entstehen bei einigen Abend-/Nachtaktionen)
  • 5) Kochen - Kinder und Erwachsene durchlaufen in Kleinstämmen von ca 4 bis 6 Kindern sogenannte Lagerdienste. Innerhalb dieser Dienste absolviert jeder "Stamm" jeweils 1x Frühstück, Mittag- und Abendessen.

Ihre Frage lässt sich trotz allem nicht beantworten?

  • Christina Furch in der NAJU Landesgeschäftsstelle (Telefon: 0711-469 092-54)
  • Mirco Bormuth vom Freizeitenteam (E-Mail: grosse.tatze@oxmox-freizeit.de)

 versuchen gerne Ihre Frage(n) zu beantworten.

 

Ansprechpartner